Selim Özdogan

Selim Özdogan

geboren 1971 in Köln, studierte kurzzeitig Völkerkunde, Anglistik und Philosophie. Zahlreiche Jobs, zahlreiche Veröffentlichungen, unter anderem 2005 Die Tochter des Schmieds. Im Frühjahr 2012 erschien bei uns Passen die Schuhe, vergisst man die Füße mit den besten Texten seiner ZEIT-Online-Kolumne, 2011 sein Kurzprosa-Band Ein Glas Blut, und in unserer Anthologie Schau gen Horizont und lausche ist er mit der Kurzgeschichte Laternenlicht vertreten. Selim Özdogan lebt in Köln.



Homepage, Verlagsblog

Bei asphalt & anders erschienen

Eine Erzählung in unserer Anthologie