Artikel mit ‘Der Schlaf und das Flüstern’ getagged

Stefan Petermann liest in Jena

Freitag, 12. November 2010

Warum das Wochenende nicht einfach mal mit einem Roman ausklingen lassen? Wir können für den kommenden Sonntag (14. November) Stefan Petermann mit “Der Schlaf und das Flüstern” empfehlen. Vor allem, wenn man in und um Jena wohnt.

Stefan Petermann liest im KuBuS in Jena aus seinem Debütroman. Die Veranstaltungsreihe heißt “Wortwelten“, und das passt wunderbar zu Petermanns Debütroman, der den Zuhörer in das kleine Örtchen Lange Sömme entführt. Dort leben Janek und Pola, die ein ganz besonderes Geheimnis verbindet, denn Pola kann die Zeit anhalten …

Vor ein paar Wochen waren die Zuhörer in Darmstadt begeistert, und das “Darmstädter Echo” schrieb:

Petermanns bildhafte Sprache entwickelt eine Sogkraft, die die Zuhörer schnell in den Bann zieht.

Und hier findet es statt:

KuBuS, Theobald-Renner-Straße 1a, 07747 Jena

Beginn: 19 Uhr

Frankfurt

Samstag, 16. Oktober 2010

Vor Kurzem war ja Buchmesse, und sie war wieder einmal alles in einem: großartig, anstrengend, erfolgreich, schön, desaströs für Stimme und Schlafbedürfnis, spannend, kräfteraubend, informativ, witzig …  Wir waren natürlich auch für asphalt & anders unterwegs, haben uns mit Freunden getroffen, mit anderen Verlegern, mit Agenten, haben konferiert und gefeiert, aber vor allem haben wir uns gefreut, vier unserer Autoren – Stefan Petermann, Marko Dzebro, Toby Hoffmann und Martin Beyer – zu treffen und ihren Lesungen zu lauschen.

Schon am Mittwochmorgen gings los, Marco Dzebro war zu Gast auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage, wo Sonntagmittag dann auch Stefan Petermann las. (Bald gibts noch mehr Fotos.)

(mehr …)

Open Books

Mittwoch, 22. September 2010

Auch in diesem Jahr findet wieder die wunderbare Lesereihe OPEN BOOKS im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt. Und wir sind dabei, und zwar am Freitagabend (8. Oktober), 21 Uhr 30, in der Heusenstamm-Galerie.

Ein Abend mit den Herren Dzebro, Petermann und Beyer

Stefan Petermann („Der Schlaf und das Flüstern“) und Martin Dzebro („Dorian. Ein Scheitern in Postkarten“) sprechen über ihre Debüts, über das Schreiben, das Leben in der Stadt, über die Liebe und vieles mehr. Martin Beyer – in unserer Anthologie „Schau gen Horizont und lausche” mit einem starken Frankfurt-Text vertreten und letztes Jahr ebenfalls Debütant mit „Alle Wasser laufen ins Meer“ (Klett-Cotta) – wird durch den Abend führen, und wir freuen uns. Alles Weitere zur Veranstaltung findet ihr unter Termine auf unserer Website, das ganze Programm gibt es unter  www.openbooks-frankfurt.de

„Eine Sogkraft, die …“

Samstag, 04. September 2010

„Danach gibt es Rotwein, eine Menge, die ich nicht näher beschreiben werde. Aber sie genügt, dass ich kurz überlege, mir eines der barocken Gemälde von der Schlauchwand mitzunehmen.“ Stefan Petermann ist wieder auf Tour, diesmal in Darmstadt – ein Reisebericht über Scholl-Latour-Werkausgaben, den Kampf mit einem Zuschauer in der ersten Reihe, Lebensfragen und was dieser Tage so alles aus längst verschlossen geglaubter Keller geholt wird. Viel Vergnügen:

zu 3 Toastbrot, Stefan Petermanns Blog

Hier gehts hinab in den Künstlerkeller des Darmstädter Schlosses, hinein in die Welt um Janek und Pola, hinein in die Welt in „Der Schlaf und das Flüstern“.

„Petermanns bildhafte Sprache entwickelt eine Sogkraft, die die Zuhörer am Donnerstag im gut besuchten Künstlerkeller im Darmstädter Schloss schnell in den Bann zieht.“ So steht es im Darmstädter Echo.

Petermann goes Comic

Dienstag, 10. August 2010

Stefan Petermann ist ja mit seinem Debütroman “Der Schlaf und das Flüstern” in den letzten Monaten durch die ganze Republik gereist, hat sich mit abenteurlichen Mikrofonhalterungen, zerschmetterten Gläsern und der Frage befasst, wie man Leser mit der perfekten Widmung glücklich macht (mehr dazu in seinem Lesungstagebuch). Was einem Petermann da durch den Kopf geht, lässt sich jetzt als Comic nachlesen (entnommen aus dem Blog beetlebum.de, merci dafür).

von Johannes Kretzschmar, blog.beetlebum.de