Kiosk-Lesung Nummer vier naht!

Aus einer spontanen Bierlaune heraus entstand vor drei Jahren die Idee, ein paar Musiker und den ein oder anderen Literaten in einen Kiosk zu stecken und zu schauen, was sich daraus ergibt. Heute kann man schon fast von einer Tradition sprechen. Keine altonale ohne Kiosk-Lesung, so einfach ist das. Und so wird es auch in diesem Jahr, am 2. Juni, wieder die bewährte Mischung aus Musik und Literatur geben. Selbstverständlich ist der Ort des Geschehens wieder der Kiosk am Ende der Ottenser Hauptstraße in Hamburg.

Kiosk-Besitzer Wini werkelt schon seit Monaten am Musikprogramm – man kann sich auf eine feine Mischung aus Blues, Rock, Chanson und Singer-Songwriter-Musik freuen. Natürlich handgemacht von Künstlern aus dem Viertel!

Für den literarischen Rahmen des Abends wird der Heidelberger Autor Marco Dzebro sorgen. Bekannt für seine schräge Performance und Garant für einen abgefahrenen und im wahrsten Sinne rauen Abend. Man darf sich auf Postkartentexte vom in New York verschollenen Dorian freuen. Und vielleicht ist ja auch Steven, der Kürbis, wieder mit von der Partie. Wir sind gespannt und freuen uns auf einen durchgeknallten Abend.

Was man wissen muss:

  • Samstag, 2. Juni 2012
  • Kiosk Ottenser Hauptstraße 61
  • Beginn: 19 Uhr
  • Eintritt frei

Tags: , , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.