Lesungen in Leipzig

Messehalle Leipzig

Im März fährt man nach Leipzig – das ist eine gute Tradition. Die Leipziger Buchmesse ist einfach schön, man trifft viele Menschen, führt angenehme Gespräche und hat abends eine derart große Auswahl an Lesungen, dass man niemals auch nur ansatzweise alles schaffen könnte. Man muss also Prioritäten setzen, und dafür können wir zwei sehr schöne Veranstaltungen empfehlen. Zufälligerweise sind auch Lesende aus dem Hause asphalt & anders vertreten …

Martin Beyer und Daniela Chmelik

Der Donnerstagabend steht ganz im Zeichen der legendären Langen Leipziger Lesenacht – kurz L3 – in der Moritzbastei. Die L3 präsentiert „die jungen Wilden des Literaturbetriebs“, wozu auch Martin Beyer zählt. Er wird am späteren Abend aus seinen soeben erschienenen Mörderballaden lesen. Mit von der Partie sind auch Volker Strübung, André Schinkel, Nora Gomringer und viele weitere. Eine Übersicht gibt’s hier.

Einen Tag später, am Freitagabend, findet ebenfalls eine sehr schöne und vielseitige Veranstaltung statt: die UV-Lesung (was für „die Lesung der unabhängigen Verlage“ steht). Im Lindenfels (Westflügel) ist in diesem Jahr auch Daniela Chmelik mit ihrem Debütroman Walizka dabei. Sie ist ebenfalls in guter Begleitung, unter anderen geben sich auch Stevan Paul, Lisa Kränzler und Ulrike Ulrich die Ehre. Alle Infos gibt es hier.

Also, auf nach Leipzig und dies hier notieren:

  • Martin Beyer bei der Langen Leipziger Lesenacht (L3)
  • Donnerstag, 14. März, ab 18 Uhr (Martin Beyer um 22 Uhr im Schwalbennest)
  • Moritzbastei, Universitätsstraße 9

Und das auch:

  • Daniela Chmelik bei der UV-Lesung
  • Freitag, 15. März, ab 20 Uhr (Daniela Chmelik um 20 Uhr im Saal)
  • Lindenfels Westflügel, Hähnelstraße 27
Karte zentrieren

Tags: , , , , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.