Artikel mit ‘Altonale’ getagged

Musik und Literatur: die Kiosk-Lesung

Mittwoch, 17. Juni 2015

Kiosk-Lesung

Da steppt der Bär: Wenn die altonale kommt, gibt es im Hamburger Stadtteil Ottensen einen Kiosk, um den herum sich die Fans von Literatur und Musik versammeln. Mehr als drei Stunden lang kann man Autorinnen und Autoren lauschen und dazu vielseitige Musik von Leuten aus dem Viertel genießen – immer wieder abwechslungsreich und mit feinsten Songs, zusammengestellt von Winfried Buck.

Daniela Chmelik und Frank Schliedermann

Seitens der Literatur wird zum diesjährigen Happening einerseits Daniela Chmelik dabei sein. Ihr gelobter Debütroman Walizka erschien bereits vor einiger Zeit, und sie war damit auch schon zu Gast bei der altonale. Dieses Mal wird die Autorin ganz neue Texte dabei haben – wieder eine spannende Reise gen Osten.

Auch Frank Schliedermann, Autor von Kurzgeschichten und Werbetexten, einst sogar Verleger – und bald ebenfalls mit einem Buch bei asphalt & anders im Programm -, wird mit von der Partie sein und zwei seiner Storys vorlesen. Kürzlich erhielt er übrigens den Literaturförderpreis des Lions Club Moorweide.

Zum Notieren:

  • Kiosk-Lesung mit Live-Musik
  • 20. Juni, ab 19 Uhr
  • Ottenser Hauptstraße 61, 10 Minuten vom Bahnhof Altona
  • Eintritt frei

Die fünfte Kiosk-Lesung

Sonntag, 26. Mai 2013

kiosk-lesung-2012-06-web-470

Was wir 2009 kurz nach Erscheinen unserer Städte-Anthologie Schau gen Horizont und lausche ins Leben riefen, geht in diesem Jahr in die fünfte Runde – die Kiosk-Lesung mit Livemusik im Hamburger Stadtteil Ottensen. Die Veranstaltung findet wieder im Rahmen der literatur altonale statt, und nach wie vor gilt: Ohne Kiosk-Besitzer Winfried Buck läuft gar nichts. Auch in diesem Jahr hat er wieder viele Musiker aus dem Viertel zusammengetrommelt, die live vor dem Kiosk für den musikalischen Part des Abends sorgen werden.

martin-beyer-wolf-hogekamp-470

Für den literarischen Teil haben wir dieses Mal zwei erprobte Schriftsteller gewonnen, die aus Bamberg und Berlin in den Norden gereist kommen: unseren Autor Martin Beyer mit seinen Mörderballaden und die Slam-Legende Wolfgang Hogekamp. Während Martin Beyer aus seinem aktuellen Buch liest – und wer ihn kennt, weiß, dass das ein großes Vergnügen ist – wird Wolfgang Hogekamp Slam vom Feinsten vor dem Kiosk zum Besten geben. Es ist also alles vorhanden, was man für ein literarisch-musikalisches Straßen-Happening benötigt!

  • Kiosk-Lesung mit Livemusik
  • Samstag, 1. Juni, ab 19 Uhr
  • Ottenser Hauptstraße 61
  • Eintritt frei

Die Straße lebt!

Montag, 06. Juni 2011

Dass es so etwas in den zunehmend gentrifizierten Tagen des heutigen Ottensen noch gibt: ein ganz unkommerzielles (sieht man mal vom Bier- und Bücherstand ab) Happening auf dem Bürgersteig, vor der Kulisse des kleinen Kiosks am Ende der Ottenser Hauptstraße. Was war dort geschehen?

Schon kurz vor Beginn kamen zielstrebige Interessierte wie auch Passanten, die, angelockt von den Soundchecks und dem Treiben in und vor dem Kiosk, einfach stehen blieben, um der diesjährigen Kiosk-Lesung beizuwohnen, die wie in den letzten beiden Jahren im Rahmen der literatur altonale stattfand.

Xóchil A. Schütz sorgt mit ihren Texten dafür, dass sich der Gehweg nicht leert.

Xóchil A. Schütz sorgt mit ihren Texten dafür, dass sich der Gehweg nicht leert.

(mehr …)

Der Kiosk lebt!

Samstag, 28. Mai 2011

Credit: Tan Kadam (links), Claudia Brijbag (rechts)

Bereits zum dritten Mal veranstalten wir im Rahmen der Hamburger literatur altonale unsere Kiosk-Lesung.

Dieses Mal sorgen die Berliner Spoken-Word-Poetin Xóchil A. Schütz und der Lyriker Toby Hoffmann aus Ravensburg für Literatur zwischen Zeitungen und Süßkram.

Für die Musik sind wieder Winfried Buck und Freunde zuständig, sie werden den kleinen Kiosk in der Ottenser Hauptstraße mit feinem Blues, Singer-Songwriter und Chanson beschallen, und irgendwann wird das Happening wieder auf die Straße übergreifen. (mehr …)

Literatur, Musik und die Alster

Samstag, 12. Juni 2010

Was braucht es mehr, als ein ansprechendes Buch und eine gut gestimmte Gitarre nebst der Personen, die genau wissen, was sie mit beiden anzufangen haben? Vielleicht noch ein Glas Weißwein, weil’s ja so warm war. Stefanie Hempel und Stefan Petermann haben am Donnerstagabend für eine ganz besondere Atmosphäre im Literaturhaus Hamburg gesorgt.

Wir haben das altehrwürdige Literaturhaus asphaltiert

Dank des Literaturzentrums war der asphalt & anders Verlag mit Stefan Petermann und dessen Debütroman Der Schlaf und das Flüstern in den stilvollen Räumlichkeiten an der Außenalster zu Gast. (mehr …)