Artikel mit ‘Christine Sterly-Paulsen’ getagged

Lesung gegen fieses Wetter

Dienstag, 23. November 2010

Nicht vergessen, am Donnerstag (25.11.) lesen Christine Sterly-Paulsen und Martin Beyer in Berlin aus unserer Städte-Anthologie „Schau gen Horizont und lausche„. Ein lauschiger Abend in der heimeligen Yuma Bar zwischen Kreuzberg und Neukölln ist in diesen grauen und kalten Tagen doch genau das Richtige!

Die Lesung findet im Rahmen der Reihe „Read on, my dear“ statt.

Yuma Bar, Reuterstraße 63, 12047 Berlin-Neukölln, U7/U8 Hermannplatz

Beginn: 20:30 Uhr

Yuma Bar again!

Donnerstag, 18. November 2010

Vor Kurzem hieß es in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über unsere Anthologie Schau gen horizont und lausche: „Die Stadt ist Magnet und Aufbruchsmetapher, Fluchtort und verfluchter Ort. Als Topos der Moderne und Seelenkaleidoskop war sie seit jeher ein Experimentierfeld der Literatur. Dieser Führer nähert sich nun in einer Vielfalt an Stilen dem Thema.“

Und genau das kann man jetzt  live erleben. Gleich 2 mal. Und zwar in Berlin, in der Yuma Bar (in der Reuterstraße 63), bei der Lesereihe „Read on, my dear“. Am 25. November starten Christine Sterly-Paulsen aus Hamburg und Martin Beyer aus Bamberg. Beide lesen aus dem „Horizont“, aber auch andere Texte. Und am 2. Dezember geht es weiter mit Xochil A. Schütz und Wolf Hogekamp, beide in der Hauptstadt zu Hause, mit „Hamburg am Ende“, den „Meditationen eines Rennfahrers“ und vielen mehr. Nicht verpassen!


Rock’n’Literatur

Dienstag, 08. Juni 2010

Da musste der kleine Kiosk in der Ottenser Hauptstraße in Hamburg mal wieder einiges aushalten: Zur diesjährigen Kiosk-Lesung hatten sich vier mit Texten bewaffnete Menschen angekündigt sowie fünf Musiker, die diesem lauen Sommerabend einen ganz eigenen Klang verleihen wollten. Und sie haben es geschafft, die Straße mit ihren Texten und Tönen zu beleben und so manchen Passanten von seinem eigentlichen Ziel abgebracht.

Keine Lesung ohne amtlichen Büchertisch. Kollege Mayr checkt die Bestände

Wie befürchtet, war es im Kiosk selbst viel zu eng für alle, aber kein Problem, dank Schaufenster und Verstärker war auch von draußen das Geschehen gut zu verfolgen. Im Verlauf des Abends wurde gar die Schaufensterbühne aufgegeben und das Programm komplett auf den Bürgersteig verlegt. Aus literarischer Sicht war der Abend sehr abwechslungsreich. Neben Christine Sterly-Paulsen und Steffen Roye, die beide in unserer Anthologie Schau gen Horizont und lausche vertreten sind, kam als Überraschungsgast kurzfristig noch Carsten Klook vom Textem Verlag dazu. (mehr …)

Kiosk-Lesung – reloaded!

Dienstag, 01. Juni 2010

Am 5. Juni geht’s im Hamburger Stadtteil Ottensen wieder rund: Dann findet zum zweiten Mal unsere Kiosk-Lesung statt! Die bewährte Mischung aus Literatur und Musik im Kiosk, halb im Laden, halb auf der Straße stattfindend, wird auch in diesem Jahr wieder begeistern.

Auch dieses Jahr wird's eng auf der Straße

Dafür sorgen seitens des gesprochenen Wortes:

  • Christine Sterly-Paulsen
  • Steffen Roye
  • Oliver Teetz
  • Carsten Klook

Auf der Musikseite laufen auf:

  • Constanze-Patrizia
  • Mandy
  • „Freewheelin‘ Frank“ Neubert
  • Christophe Garnerone
  • Winni

Wir freuen uns auf eine raue und urbane Veranstaltung am Samstag, den 5. Juni ab 19 Uhr. Der Kiosk befindet sich in der Ottenser Hauptstraße 61 (S1, S3, S31 Altona) und der Spaß kostet nix!

anderseits Literaturfestival Hamburg

Mittwoch, 12. Mai 2010

Hamburg ist um ein Festival reicher – um ein ganz besonderes. Die Macher des anderseits Literaturfestivals haben vom 9. bis zum 11. Mai 2010 den unabhängigen Verlagen und ihren Autorinnen und Autoren eine Plattform geschaffen. Doch es wurde nicht nur gelesen und geslammt, sondern auch gesungen, experimentiert und auf Bildschirme geschaut. Kurzum: Eine runde Sache, die da im Haus II&70 im Schulterblatt, mit Sicht auf Rote Flora und entglaste Sparkassen, über die Bühne ging!

Unsere Bücher sind bei anderseits ins Netz gegangen

Wir waren mit zwei Veranstaltungen dabei und haben Stefan Petermann in den (sehr kühlen) Norden geholt, der zwei seiner wunderbaren Erzählungen gelesen hat. Zusammen mit Stefan Boskamp und Andreas Stichmann hat er am Montag den Lesetag eingeläutet. Später wurde er bei Frank Schäfer, Martina Hoffmann und zu guter Letzt bei dem sehr schönen Auftritt von Spaceman Spiff gesichtet.

Stefan Petermann hat's in der Schanze gefallen

Am Dienstag gebührte die Ehre des Auftakts einer illustren Gruppe von Autorinnen und Autoren aus unserer Anthologie „Schau gen Horizont und lausche“: Christine Sterly-Paulsen, Xóchil Schütz, Wolfgang Hogekamp und das Duo „Großraumdichten“, bestehend aus Pauline Füg und Tobias Heyel. Eine abwechslungsreiche Veranstaltung, die unser Erstlingswerk mal wieder ins richtige Licht gerückt und die Zuhörer auf eine kleine Entdeckungsreise in die verschiedenen literarischen Facetten der Stadt an sich geführt hat.

Xóchil Schütz skandiert ihr raues Hamburg-Gedicht aus der Anthologie

Wolfgang Hogekamp sinniert über das Leben auf einer Verkehrsinsel

Schreibende und Verlegende haben gleichermaßen während der drei Tage das vielschichtige Programm genossen – und den hervorragenden Service im „VIP“-Bereich, der für volle Bäuche und interessante Gespräche gesorgt hat. Auf diesem Wege noch mal herzlichen Dank an die Veranstalter für all die Mühen – sie haben sich gelohnt! Wir hoffen, dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage des Festivals geben wird; wir sind dabei!

asphalt & anders freut sich auf anderseits 2011!