Artikel mit ‘Hamburg’ getagged

Feier statt Trauer

Mittwoch, 27. September 2017

Eher Feier statt Trauer ist seit dem Erscheinen des Buches von Frank Schliedermann das Motto – und wo gelesen, also gefeiert wird, gibt es auch die passenden Bilder. Hier die Bilder von zwei Lesungen (Juli und Oktober 2016) in Hamburg.

Die Trauerfeier zur TeaTime

Sonntag, 25. September 2016

teaser-trauerfeier

Nach der Lesung ist vor der Lesung, und nach Berlin kommt jetzt Hamburg. Frank Schliedermann ist mit seinem im Frühjahr erschienenen Buch Die Trauerfeier auf Lesereise und kommt nun am 9. Oktober nach Hamburg. Pünktlich zur klassischen Tea-Time-Zeit um 17 Uhr stellt er es an der Alster vor, im Literaturzentrum Hamburg, das zum Literaturhaus gehört. Er ist dort zusammen mit Susanne Bienwald zu Gast, die ihr Buch Wittensee dabeihat. Eine unterhaltsame Runde, ein berühmter Ort für Lesungen und alles in einer großartigen Landschaft – was will man mehr? Ach ja, einen Tee, aber den gibt es bestimmt auch …

Alle Infos zur Veranstaltung:

  • TeaTimeLesung
  • Literaturzentrum Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg
  • 9. Oktober, 17 Uhr
  • Eintritt: 7 Euro/4 Euro

Musik und Literatur: die Kiosk-Lesung

Mittwoch, 17. Juni 2015

Kiosk-Lesung

Da steppt der Bär: Wenn die altonale kommt, gibt es im Hamburger Stadtteil Ottensen einen Kiosk, um den herum sich die Fans von Literatur und Musik versammeln. Mehr als drei Stunden lang kann man Autorinnen und Autoren lauschen und dazu vielseitige Musik von Leuten aus dem Viertel genießen – immer wieder abwechslungsreich und mit feinsten Songs, zusammengestellt von Winfried Buck.

Daniela Chmelik und Frank Schliedermann

Seitens der Literatur wird zum diesjährigen Happening einerseits Daniela Chmelik dabei sein. Ihr gelobter Debütroman Walizka erschien bereits vor einiger Zeit, und sie war damit auch schon zu Gast bei der altonale. Dieses Mal wird die Autorin ganz neue Texte dabei haben – wieder eine spannende Reise gen Osten.

Auch Frank Schliedermann, Autor von Kurzgeschichten und Werbetexten, einst sogar Verleger – und bald ebenfalls mit einem Buch bei asphalt & anders im Programm -, wird mit von der Partie sein und zwei seiner Storys vorlesen. Kürzlich erhielt er übrigens den Literaturförderpreis des Lions Club Moorweide.

Zum Notieren:

  • Kiosk-Lesung mit Live-Musik
  • 20. Juni, ab 19 Uhr
  • Ottenser Hauptstraße 61, 10 Minuten vom Bahnhof Altona
  • Eintritt frei

Das Gegenteil von Henry Sy in Hamburg

Samstag, 16. August 2014

Das Gegenteil von Henry Sy

Stefan Petermann packt zum Ende des Monats Henry Sy ein und macht sich auf den Weg nach Hamburg, wo es gleich zwei Lesungen an sehr schönen Orten geben wird.

Stefan Petermann und Jan DreesZunächst liest Petermann am Freitag (22. August) im schönen Zwischenraum des Filmraums in Eimsbüttel. Dort war er auch schon mit seinen Erzählungen Ausschau halten nach Tigern zu Gast, jetzt hat er sein neues Buch im Gepäck. Der Ort eignet sich übrigens ideal dazu, nach der Lesung mit einem Gläschen den Abend ausklingen zu lassen. Los geht es um 20 Uhr.

Am Tag darauf (Samstag, 23. August) gastiert Stefan Petermann im Gängeviertel, das just an diesem Wochenende sein fünfjähriges Bestehen feiert. Die Lesung findet in der Fabrik statt, im Hinterhof am Valentinskamp. An diesem Abend gibt es musikalische Untermalung von Jan Drees; er hat einen Stefan-Petermann-Abend schon einmal mit seiner Musik abgerundet. Jetzt ist er mit einer neuen CD dabei.  Davor und danach gibt es viele Möglichkeiten, das Jubiläum zu feiern.

Hier noch mal in aller Kürze:

  • Freitag, 22. August im Zwischenraum des Fimraums
  • Müggenkampstraße 43
  • Beginn: 20 Uhr

Und einen Tag später:

  • Samstag, 23. August in der Fabrik, Gängeviertel
  • Valentinskamp 34 (Hof)
  • Beginn: 18 Uhr
  • Jan Drees untermalt den Abend musikalisch

Sommer, Sonne, Kiosk-Lesung

Mittwoch, 25. Juni 2014

Kiosk-Lesung

Wenn die Sonne am höchsten steht und die Abende lange hell bleiben, dann ist die Zeit für eine besondere Tradition gekommen: Autoren und Musiker machen sich auf den Weg zur Kiosk-Lesung, die wie jedes Jahr im Rahmen der Altonale in Hamburg stattfindet.

Am 28. Juni, einem Samstag, lesen Daniela Chmelik und Martin Beyer aus ihren bei uns erschienenen Büchern, haben aber auch weitere Texte dabei. Walizka ist der Debütroman von Daniela Chmelik, in dem sie uns auf eine spannende Reise durch die Länder Osteuropas nimmt. Ganz anders geht es in den Mörderballaden von Martin Beyer zu. Ob aus der Perspektive des Mörders, des Opfers oder mit ein bisschen Abstand: diese Geschichten haben es in sich.

Was wäre eine Kiosk-Lesung ohne feinste Live-Musik? Der Inhaber des Kiosks wird wieder dafür sorgen, dass packende Klänge in der Ottenser Hauptstraße zu hören sind und es ein wirklich runder Abend wird.

Aufschreiben:

  • Kiosk-Lesung mit Live-Musik
  • 28. Juni, ab 19 Uhr
  • Ottenser Hauptstraße 61, 10 Minuten vom Bahnhof Altona
  • Eintritt frei