Artikel mit ‘Literaturbüro Oldenburg’ getagged

„Das Gegenteil von Henry Sy“ im hohen Norden

Sonntag, 17. Februar 2013

Stefan Petermann ist mit seinem Facebook-Roman Das Gegenteil von Henry Sy im Norden unterwegs. Am Dienstag abend (19.2.) ist er zu Gast in der Bremer Zentralbibliothek am Wall, er wird dort aus dem Roman lesen und danach mit den Zuhörern über diese ungewöhnliche Form von Literatur sprechen; passt das überhaupt zusammen, Literatur und Facebook? Und schreibt sich solch ein Roman anders? Auf welche Formen von Literatur müssen wir uns im 21. Jahrhundert denn noch einstellen?

Henry Sy

Am Tag darauf (20.2.) stellt Stefan Petermann das Projekt dann im Literaturbüro Oldenburg vor. Was ist das überhaupt für ein Projekt, Das Gegenteil von Henry Sy? Im Dezember 2011 führte Facebook unter der Überschrift „Erzähle deine Lebensgeschichte mit einem neuartigen Profil“ die Chronik ein. Stefan Petermann, dem 2012 das Stipendium Bremer Netzresidenz verliehen wurde, griff diese Option auf. Er wollte ein Leben erzählen, das vor über sechzig Jahren begann. Ein wildes Leben, eines mit Brüchen und Überraschungen, mit Tragödien und Augenblicken des Glücks. Ein Leben, das in manchen Momenten die Zeitgeschichte kreuzte. Das Leben von Henry Sy. Ein fiktives Leben. Im Rahmen des dreimonatigen Stipendiums entwarf Stefan Petermann anhand von Facebook-Einträgen die Geschichte von Henry Sy. Sie wurde nicht chronologisch erzählt, sondern rückwärts, seitwärts, manchmal auch vorwärts. Die Facebook-Einträge funktionierten dabei wie die Kapitel eines Romans.

Stefan Petermann

Stefan Petermann hat auf zahlreichen Lesungen mit seinem Debütroman Der Schlaf und das Flüstern und mit den Erzählungen Ausschau halten nach Tigern sein Publikum begeistert. Man darf also auch bei dieser Lesetour gespannt sein!