Artikel mit ‘Literaturhaus Hamburg’ getagged

Auftakt im Literaturhaus Hamburg

Donnerstag, 08. September 2011

Wie die Zeit vergeht – ist nicht gerade erst Ausschau halten nach Tigern frisch aus der Druckerei gekommen? Oder ist das tatsächlich schon wieder ein halbes Jahr her? Jetzt hat sich unser zweiter Titel dieses Jahres zu den Erzählungen Stefan Petermanns hinzugesellt: Was ist, der erste Roman von Xóchil A. Schütz. Beides sind wundervolle Bücher von ebensolchen Autoren. Da wäre es schade, wenn eines in den Hintergrund treten müsste. Damit das nicht passiert, gab es am Anfang dieser Woche ein Abend im Zeichen beider Bücher. Das Literaturzentrum Hamburg lud ins hiesige Literaturhaus ein, zu einem Abend nach dem Motto „Anders schreiben, anders verlegen“.

Xóchil hat auf ihre ganz eigene und bezaubernde Art Was ist erstmals einem Publikum vorgestellt. Und das war nach den ersten Passagen sichtlich und hörbar begeistert. Ebenso wie von Stefan Petermanns Erzählungen – darunter Mit Glufke, eine Rarität, die man live bislang noch nicht so häufig hören konnte. Apropos Häufigkeiten und anderes Zahlenwerk: Hier empfehlen wir den aktuellen Eintrag von Stefan Petermann in seinem Lesungstagebuch – seine Lesungen in Zahlen, grandios! Den Abend im Literaturhaus hat Alexander Häusser auf sehr angenehme und unterhaltsame Weise mit Hinweisen über die beiden Lesenden sowie eine kurze Diskussion über das Schreiben und Verlegen abgerundet.

Und so sah es aus:

asphalt-Abend im Literaturhaus Hamburg

Mittwoch, 31. August 2011

Stefan Petermann ist nach wie vor mit seinen Erzählungen Ausschau halten nach Tigern auf Tour, Xóchil A. Schütz startet ihre Lesereise mit ihrem ersten Roman Was ist im September. Für alle, die sich nicht entscheiden können, wen sie gerne mal live erleben möchten, haben wir die Lösung. Warum nicht beide an einem Abend erleben?

Das Literaturzentrum Hamburg veranstaltet unter dem Titel anders schreiben, anders verlegen am 5. September diese wunderbare Doppellesung im Literaturhaus am Schwanenwik. Wir freuen uns darauf, wenn Stefan Petermann, „literarischer Spezialist für bizarre Figuren“ (WDR 1LIVE) uns in seine wunderbar hintergründigen Erzählungen entführt und uns darin zu Momenten führt, die alles verändern können. (mehr …)

Was ist mit dem neuen Buch?

Mittwoch, 17. August 2011

So langsam wird es ernst mit unserer Herbst-Neuerscheinung. In Freiburg werden in diesen Tagen die Druckmaschinen angeworfen, um pünktlich zum 5. September das sechste Buch des asphalt & anders Verlags fertigzustellen. Wir sind schon voller Vorfreude auf den ersten Roman der bekannten Poetry-Slammerin Xóchil A. Schütz!

In Was ist erzählt Xóchil mit der ihr eigenen Leichtigkeit und rhythmischen Sprache die Geschichte einer jungen Frau, die versucht, die Last der Vergangenheit abzuwerfen und in einer Beziehung – und in einer Stadt – anzukommen. Eine Geschichte, die uns von Anfang an gefesselt hat!

Die Buchpremiere findet übrigens am 5. September im Hamburger Literaturhaus statt. Dort trifft dann das Frühjahrsprogramm – Stefan Petermann mit Ausschau halten nach Tigern –  auf das Herbstprogramm.

Mehr zum Buch und zur Veranstaltung gibt es demnächst hier im Blog und schon jetzt auf unserer Website.

Infos zur Release-Lesung

Infos zu Was ist

Literatur, Musik und die Alster

Samstag, 12. Juni 2010

Was braucht es mehr, als ein ansprechendes Buch und eine gut gestimmte Gitarre nebst der Personen, die genau wissen, was sie mit beiden anzufangen haben? Vielleicht noch ein Glas Weißwein, weil’s ja so warm war. Stefanie Hempel und Stefan Petermann haben am Donnerstagabend für eine ganz besondere Atmosphäre im Literaturhaus Hamburg gesorgt.

Wir haben das altehrwürdige Literaturhaus asphaltiert

Dank des Literaturzentrums war der asphalt & anders Verlag mit Stefan Petermann und dessen Debütroman Der Schlaf und das Flüstern in den stilvollen Räumlichkeiten an der Außenalster zu Gast. (mehr …)