Artikel mit ‘Walizka’ getagged

Walizka bei erlesen.tv

Dienstag, 20. November 2012

Wer bislang noch keine Zeit gehabt hat, Daniela Chmelik live zu erleben, aber sich trotzdem gern etwas von ihr vorlesen lassen möchte, kann jetzt zu ihrer Videolesung von erlesen.tv greifen. Sie stellt dort einen Auszug aus ihrem gerade erschienenen Debütroman Walizka vor. Bitte sehr:

Großer Dank gilt an dieser Stelle den Machern von erlesen.tv! Es lohnt sich übrigens immer, auf der Seite zu stöbern, man kann viele neue Texte und Autoren entdecken.

On the road mal wieder

Sonntag, 21. Oktober 2012

In den nächsten Tagen sind gleich drei unserer AutorInnen auf den Straßen Deutschlands unterwegs, um vor Live-Publikum aus ihren Büchern zu lesen. Daniela Chmelik macht den Anfang, im Haus III&70 in Hamburg stellt sie am 24. Oktober ihren Debütroman „Walizka“ im „anderseitsalon“ vor; moderiert wird die Lesung vom Hannoveraner Slammer Jan-Egge Sedelies. Die Frankfurter Rundschau zählt Daniela Chmelik übrigens zu den interessantesten Debütanten dieses Jahres und nahm sie und „Walizka“ in ihre Literaturbeilage zur Buchmesse auf.

 

Weiter geht es schon am nächsten Tag: Selim Özdogan ist u.a. mit „Passen die Schuhe, vergisst man die Schuhe“ zu Gast in der VHS Konz; für uns ist dieser Veranstaltungsort Premiere! Und Stefan Peterman liest im Rahmen der Bibliothekswochen in der Bibliothek Apolda aus seinem Band „Ausschau halten nach Tigern“; auch in Apolda sind wir zum ersten Mal – wenn das kein Grund ist, ein Gläschen zu trinken.

Am 29. Oktober ist wiederum Daniela Chmelik an der Reihe, mit „Walizka“ ist sie bei der „Harburger Auslese“ zu Gast. Mehr dazu findet ihr u.a. in der Ankündigung des Elbe Wochenblatts. Stefan Petermann rundet diesen kleinen Lesungsüberblick ab, mit seinem Facebookroman „Das Gegenteil von Henry Sy“ ist er in Weimar in der Fotothek. Fachgeschäft für vergessene Privatfotografien am Start. Facebookroman? Das ist Stefan Petermanns neues Projekt, ein Stück Echtzeitliteratur, das in der Facebook-Chronologie zum Leben erweckt wird. Wenn euch das gefällt, habt ihr zudem die Chance, ein Exemplar seines Erzählbandes „Ausschau halten nach Tigern“ zu gewinnen. Also, good luck und gute Reise!

Debütroman von Daniela Chmelik: Walizka ist da!

Montag, 17. September 2012

Das macht Laune: Paket von der Druckerei entgegennehmen, Augen schließen, Karton aufreißen, Augen öffnen – und durchatmen. Das Buch ist genau so schön geworden, wie wir es uns ausgemalt haben! Walizka ist ab jetzt also auch als „echtes“ Buch zu haben (nachdem die E-Book-Ausgabe bereits seit ein paar Tagen lieferbar ist). Und so sieht das gute Stück aus:

Ach ja, bestellbar ist es in allen Buchhandlungen sowie bei uns im Shop.

Walizka jetzt als E-Book erschienen

Freitag, 14. September 2012

Nur noch wenige Tage, dann erscheint Walizka, der Debütroman von Daniela Chmelik. Wir sind schon sehr gespannt auf das Buch. Carola Ebeling vom Literaturzentrum Hamburg schrieb darüber:

Daniela Chmeliks Text zeichnet ein ausgeprägtes Gespür für Stimmungen aus, seine Vielschichtigkeit ist verheißungsvoll, und er ist schillernd im besten literarischen Sinne.

Während die wunderbare Hardcover-Ausgabe in diesen Tagen erst aus der Druckerei kommt, kann man sich den Roman schon jetzt als E-Book zulegen. Zu haben ist das Werk in allen bekannten Shops, zum Beispiel bei Kobo, Textunes oder Amazon. Die elektronische Ausgabe kostet 9,99 Euro, das Buch wird für 16,90 Euro zu haben sein.

Mittlerweile sind mehrere Bücher aus unserem Programm auch als E-Books lieferbar. Eine Übersicht gibt es hier.

Im Herbst durch Osteuropa

Dienstag, 24. Juli 2012

In diesem Jahr erscheinen bei asphalt & anders zwei Bücher. Passen die Schuhe, vergisst man die Füße von Selim Özdogan ist bereits seit Mai lieferbar. Im Herbst, Mitte September, folgt dann Walizka, der Debütroman von Daniela Chmelik.

Daniela Chmeliks Text zeichnet ein ausgeprägtes Gespür für Stimmungen aus, seine Vielschichtigkeit ist verheißungsvoll, und er ist schillernd im besten literarischen Sinne, sagt Carola Ebeling vom Literaturzentrum Hamburg. Und so waren wir auch ganz schell angetan, als wir zum ersten Mal die Geschichte um die junge Protagonistin Liza gelesen haben. Lizas Freund, Kostja, taucht nicht mehr auf. Dafür verliebt sie sich sofort in die schöne Swantje; mit ihr und noch einer Freundin macht sich Liza im Sommer auf den Weg. Sie wollen durch Osteuropa reisen, nach Ljubljana, Belgrad, Odessa und weiter. Die Geschichte ist mitreißend und bewegend, lustig und traurig zugleich. Und sie weckt Fernweh. Was will man mehr?

Alle Infos über diese beiden Bücher und unser gesamtes Programm gibt es in unserer aktuellen Vorschau – jetzt als PDF herunterladen.